Mit Sinn und viel Gefühl

Teil 3 der Serie „Nortex als Arbeitgeber“: Traumjob gefunden – und eine Tätigkeit, die ihr sehr am Herzen liegt: das Modehaus aus der Sicht der Kundenberaterin Özlem Kara.

Neumünster. Özlem Kara arbeitet seit sechs Jahren als Kundenberaterin in der Kombi-Damenabteilung bei Nortex. Dort werden die Kundinnen auf Wunsch von Kopf bis Fuß eingekleidet, passend zum individuellen Stil der Kundin. Für die junge Mutter zweier Kinder ein Traumjob: „Meine Aufgabe ist es, die Kundinnen zu beraten und mich nach ihren Wünschen zu erkundigen, damit ich das perfekte Outfit kombinieren kann“, so Özlem. Angesagt seien aktuell zum Beispiel Hosenanzüge. Um Anregungen zu geben und ein schönes Ambiente zu schaffen, sorgt sie für eine attraktive Präsentation der Kleidung, gestaltet den Verkaufsraum mit den neuesten Kollektionen.

Der Job macht Sinn und Spaß, ist gut bezahlt – und das Unternehmen fair gegenüber den Mitarbeitenden: Özlem Kara (r.) arbeitet gern als Kundenberaterin im Modehaus Nortex. Foto: Nortex

Sie ist in Neumünster geboren und aufgewachsen, kannte das Modehaus von kleinauf. „Nortex war schon immer als attraktiver Arbeitgeber bekannt. Deshalb habe ich mich hier beworben und wurde glücklicherweise auch eingestellt“, sagt sie. Eine wichtige und richtige Entscheidung: „Die Arbeit liegt mir am Herzen und macht Spaß – was ich hier tue, entspricht genau meinen Interessen und Stärken. Und als Arbeitnehmerin werde ich nicht nur fair behandelt, sondern auch gut bezahlt.“

Dabei geht es in der Abteilung schon mal gefühlvoll zu, schildert sie. „Manchmal habe ich Tränen in den Augen, wenn Frauen zu uns kommen, die zu einer Feier möchten und verzweifelt sind, weil sie woanders in ihrer Größe nichts finden.“ Dann kann sie helfen und passende Kombinationen heraussuchen, die die Kundin ganz entspannt anprobiert. Am Ende gehe diese zufrieden und glücklich lachend aus dem Geschäft, freue sich auf das Fest.

Hochwertige und aktuelle Blazer, Hosen und vieles mehr Die „Kombi“-Abteilung der Damenmode bei Nortex. Foto: Nortex

Das sei auch für sie als Beraterin sehr motivierend, so Özlem: „Es ist schön zu wissen, dass meine Kundinnen sich wohlfühlen in ihrer Kleidung. So habe ich das Gefühl, eine sinnvolle Arbeit geleistet zu haben.“ Ganz nebenbei entsteht auf diese Weise ein Vertrauensverhältnis, viele ihrer Kundinnen kommen gern und regelmäßig wieder.

Wie geht es mit den Kolleginnen und Kollegen? „Wir sind hier wie eine Familie, das ist ein schönes, heimisches Gefühl. Und in den sechs Jahren, die ich jetzt hier bin, ist zu manchen ein freundschaftliches Verhältnis entstanden“, antwortet Özlem. Jeder unterstütze jeden, die Arbeit werde gewertschätzt. Besonderes Highlight für sie war es, bei den Filmdrehs für die Nortex-Werbeclips mitzuwirken, die im NDR-Fernsehen gezeigt werden.

Foto: Nortex

Ihr Wunsch ist es, bis zur Rente bei Nortex weiterzuarbeiten und sich im Modehaus weiter entwickeln zu können. Apropos: Quer- und Neueinsteiger werden ihr zufolge besonders herzlich aufgenommen und professionell eingearbeitet, zudem gebe es Fortbildungen und Schulungen, um das eigene Fachwissen zu erweitern. Ihr Tipp für die Neuen: „Wichtig sind ein gepflegtes Erscheinungsbild und ein möglichst umfassendes Modeverständnis – die Leidenschaft für den Beruf entwickelt sich dann schon fast automatisch!“