Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

23. und 24. September:
Die Marine kocht

23. September - 24. September

Wir laden Sie herzlich ein!

Am 17. und 18. September von 11 bis 18 Uhr kocht die Marine bei uns:
Köche der Logistikschule der Bundeswehr aus Plön bereiten die Gerichte frisch zu.

Für Sie frisch zubereitet werden:

Traditionelles Labskaus für 5 €/Portion

Deftige Erbsensuppe für 3 €/Portion (auch vegetarisch)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen guten Appetit!

csm_CasioSpot_GS24081_684bcbd2b7

Der Erlös kommt der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zugute. 

Suche und Rettung auf Nord- und Ostsee – rund um die Uhr und bei jedem Wetter

Die Seenotretter sind verantwortlich für den maritimen Such- und Rettungsdienst in unseren Gebieten von Nord- und Ostsee. Die Bundesrepublik Deutschland hat der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) diese hoheitliche Aufgabe übertragen. Sie ist zuständig dafür, sämtliche Such- und Rettungsmaßnahmen durchzuführen, zu leiten und zu koordinieren. Dazu unterhält die DGzRS die deutsche Rettungsleitstelle See, seit Jahrzehnten auch bekannt als Seenotleitung Bremen, das Maritime Rescue Co-ordination Centre (MRCC).

Im internationalen Sprachgebrauch wird diese Aufgabe als SAR-Dienst bezeichnet. SAR steht für Search and Rescue, Suche und Rettung. Mit dieser weltweit einheitlichen Abkürzung sind die Einsatzmittel der in ihrem jeweiligen Land zuständigen Organisation deutlich sichtbar gekennzeichnet. Deshalb stehen die drei Buchstaben SAR auch am Bug aller Rettungseinheiten.

Ihre selbst gewählte Aufgabe nimmt die DGzRS unabhängig und eigenverantwortlich wahr. Deshalb verzichten man bewusst auf jegliche staatlich-öffentliche Mittel. Man beansprucht keine Steuergelder, sondern finanziert die gesamte Arbeit seit jeher ausschließlich durch Spenden und freiwillige Beiträge.

Details

Beginn:
23. September
Ende:
24. September