Beste Buchtipps für den Herbst

Spannende Krimis, detaillierte Sachbücher, interessante Biografien und lesenswerte Kinderbücher: Mit dem Tag der Bibliotheken am heutigen 24. Oktober startet Nortex eine Reihe mit Buchtipps – von Schleswig-Holsteins erfahrenen Büchereifachleuten für Jedermann.
Schleswig-Holstein. Haben Sie’s gewusst? Heute ist der „Tag der Bibliotheken“! Der Zweck: Mit der Widmung des Tages sollen Aufmerksamkeit und Interesse der Gesellschaft auf die zahlreichen Bibliotheken und Büchereien in ganz Deutschland gelenkt werden.
Der Tag wird jährlich am 24. Oktober begangen – in Schleswig-Holstein betrifft das laut Büchereiverband 154 öffentliche Büchereien und Fahrbüchereien. Deren Leiter und Angestellte heißen alle Menschen willkommen, die sich für die Angebote rund um Bücher, Spiele, CD’s, DVD’s und viele Medien mehr interessieren.

Wertvolle Buchtipps von Profis für Jedermann

Nortex hat unter den Leitern und Angestellten etlicher Bibliotheken landesweit eine Umfrage gestellt – welche Buchtipps können die von Berufs wegen geübten Leserinnen und Leser aus den  Büchereien von Flensburg bis Lübeck und Husum bis Elmshorn an die Schleswig-Holsteiner weitergeben? Im losen Rhythmus werden wir die Antworten dazu in den kommenden Wochen hier im Nortex-Journal und in der App veröffentlichen – freuen Sie sich auf die spannenden und wertvollen Tipps der Fachleute!

Dr. Klaus Fahrner leitet die Stadtbücherei Neumünster. Foto: privat

Den Beginn macht Dr. Klaus Fahrner, Leiter der Stadtbücherei Neumünster: „Wie es der Zufall so will, las ich am letzten Wochenende die neue Lagerfeld-Biografie von Alfons Kaiser, und zwar mit großem Vergnügen!“, so Fahrner. Bekanntlich verbrachte Karl Lagerfeld in Bad Bramstedt seine Kindheit und einen Teil seiner Jugend – und nicht zuletzt mit Blick auf die Mode-Branche schlägt der Bücher-Experte diese Neuerscheinung als Buchtipp vor.

Alfons Kaiser:
Karl Lagerfeld : eine Deutscher in Paris
Biographie
Verlag C. H. Beck, 2020, 382 Seiten, 26 Euro
„Der in Bad Bramstedt aufgewachsene Karl Lagerfeld (1933-2019) war zweifellos eine der prägenden Modedesigner des 20. Jahrhunderts, ungewöhnlich genug für einen Deutschen. Der langjährige FAZ-Redakteur Dr. Alfons Kaiser, dort unter anderem verantwortlich für die internationale Modeszene, kannte Lagerfeld über viele Jahre aus der Nähe und konnte ihn als Karikaturisten für das FAZ-Magazin gewinnen. Er schildert das erstaunliche Leben des Modemachers von seiner Geburt an, indem er mit dem Werdegang seiner Eltern beginnt, die als Inhaber der „Glücksklee“-Werke zu Wohlstand gekommen waren.
Kaiser findet genau die richtige Schreibdistanz zu seinem Helden, dessen virtuosen Umgang mit den Massenmedien er als Methode beschreibt, die intime Persönlichkeit vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Lagerfeld, der im formalen Sinn niemals einen Schul- oder gar Ausbildungsabschluss erlangte, erscheint vor dem Leser als Designer mit fanatischem Fleiß und Ehrgeiz, von äußerster literarischer Bildung und Disziplin. Die Biografie ist in einem unprätentiösen, fast plaudernden Stil geschrieben, liest sich süffig und phasenweise sogar spannend. Ein perfektes Buch also für ein kaltes Winterwochenende mit Glühwein!“
Kurz-Info: Der Tag der Bibliotheken
Der Tag der Bibliotheken findet seit 1995 stets am 24. Oktober eines Jahres statt. Er wurde vom damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker ins Leben gerufen. Er lenkt alljährlich die Aufmerksamkeit auf die rund 10.000 Bibliotheken in Deutschland und macht auf ihr umfangreiches Angebot neugierig. In vielen Bibliotheken wird seit Einführung des Tages der Bibliotheken mit den verschiedensten Veranstaltungen auf die vielfältigen Leistungen der Bibliotheken als unverzichtbare Kultur- und Bildungseinrichtungen hingewiesen.
Der Deutsche Bibliotheksverband verleiht am Tag der Bibliotheken gemeinsam mit der Telekom Stiftung den Preis „Bibliothek des Jahres“. 2019 wurde die Auszeichnung an die Zentral- und Landesbibliothek Berlin verliehen.